• Schnellsuche icon
    Schnellsuche

    Gastgebersuche

  • Shop iconShop
  • webcam iconWebcam
  • wetter iconWetter
Aktuelles
Wanderer am Untersberg

Alpine Auskunft DAV

Persönliche Beratung und mehr: Die Alpine Auskunft in Berchtesgaden ist für Sie geöffnet

Der Almerlebnisbus im Klausbachtal

Almerlebnisbus

Der AlmErlebnisBus fährt noch bis 22. Oktober 2022 von Ramsau / Hintersee durch das Klausbachtal über den Hirschbichl nach Weißbach bei Lofer

Der Grünstein Gipfel

Klingersteig frei

Der Steig hinauf auf den Grünstein sowie der Zustieg zum Klettersteig sind nach den immensen Schäden des Unwetters im Juli 2021 wieder offiziell begehbar.

Menü

Die Wimbachgrieshütte

Schutzhütte der NaturFreunde Deutschlands im Wimbachtal

Die Wimbachgrieshütte liegt fast am Endes des Wimbachtales auf 1.327 m Höhe. Am Ende des Wimbachgrieses bilden Watzmann im Osten, Hochkalter im Westen sowie die Abbrüche des Großen Hundstodes im Süden eine beeindruckende Kulisse.

Wanderung zur Grieshütte

Die Wimbachgrieshütte ist in einer zwar langen, aber relativ leichten Wanderung auf den AV-Wegen 641 und 642 von der Wimbachbrücke im Bergsteigerdorf Ramsau aus erreichbar. Immer auf dem Schuttsrom des Wimbachgrieses führt der Wanderweg durch die Wimbachklamm oder an der Schlucht vorbei sanft ansteigend zwischen den steilen Felswänden von Watzmann und Hochkalter bis zur Hütte auf 1.327 Metern Höhe.

Wimbachgrieshütte als Stützpunkt

Der nahegelegene Pass Tirschübel mit seinen Übergängen zum Kärlingerhaus, zum Riemannhaus oder zum Ingolstädter-Haus am Hundstod macht die Wimbachgrieshütte auch als Stützpunkt einer Mehr-Tages Tour interessant. Auch nach der legendären Watzmann-Überschreitung ist die Wimbachgrieshütte ein idealer letzter Stützpunkt, wenn es schon zu spät für den Fußmarsch zurück nach Ramsau ist.

Mit Klick auf „Akzeptieren“ willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen, dass Sie die Datenschutzerkärung von YouTube zur Kenntnis genommen haben.

Geschichte der Wimbachgrieshütte

1919 pachteten die NaturFreunde München vom Freistaat Bayern die "Griesalm“ bzw. "Windachütte", welche seit ca. 1546 an der Stelle des heutigen Hauses stand, und bauten die Alm zu einer einfachen Bergsteigerunterkunft für 20 Personen aus. 1922 bis 1924 wird ein neues und größeres Haus erbaut. Nach ständigen Verbesserungen und Umbauten erhielt die Wimbachgrieshütte in einem Umbau 1954/55 seine heutige Form. Die letzten großen Umbaumaßnahmen erfolgten 2001, als ein Ökologischer, umweltgerechter Ausbau der Energie- und Wasserversorgung, der Trinkwasseraufbereitung sowie der Abwasserentsorgung erfolgte.

Zustiege

Unterkunft

Reservierungen sind nur telefonisch möglich unter Tel. +49-8657-344

52 Lagerplätze (2 x 12, 7 x 4), 20 Betten (4 x 4, 2 x 2)

Übernachtungsreservierungen können nur bis spätestens 18 Uhr aufrechterhalten werden!

Wirt

Mareike &. Christian Aiglstorfer

Die Wimbachgrieshütte

Im Wimbachtal
Tel.: +49-8657-7944001

Höhe

1327 m

Ausgangspunkt / Parkplatz

Rotheben 14, 83486 Ramsau

Anfahrt

Parkplatz an der Wimbachbrücke:
Rotheben 14
83486 Ramsau

 

Parkplatz am Königssee:
Seestraße 3
83471 Schönau am Königssee

Öffnungszeiten

Ende Mai bis Mitte Oktober

Eintritt / Preise

Übernachtungspreise finden Sie auf der Website der Wimbachgrieshütte

Weitere Infos und Links

Geschichten und Wanderungen rund um die Wimbachgrieshütte in unserem Blog

Anzeige
Almen, Berghütten & Berggaststätten
Online kaufen

Gastgebersuche

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.