• Ic Uebernachtung
    Schnellsuche

    Gastgebersuche

  • Ic ShopShop
  • Ic WebcamWebcam
  • Ic WetterWetter
Aktuelles
Skigebiet Hochschwarzeck Kind Skifahren

Begeisterung für Wintersport an der frischen Luft wecken

Für alle Kids zwischen 4 und 14 Jahren: Die Skischulen und Skigebiete machen Euch fit für einen schneidigen Winter auf Alpin- und Langlaufskiern, Snowboard oder Rodel.

Special Olympics Deutschland Berchtesgaden 5

Special Olympics Berchtesgaden 2020

Ski-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Hilde Gerg, Special Olympics Athlet Paul Wembacher und Special Olympics Athletin Sandrine Springer sind die „Gesichter der Spiele“

Menü

Christuskirche

Die erste und einzige evangelisch-lutherische Kirche in Berchtesgaden

Die bereits im Jahr 1899 im neogotischen Stil erbaute Christuskirche unweit des Zentrums des Marktes Berchtesgaden ist die erste und einzige evangelisch-lutherische Kirche in Berchtesgaden.

Reformation und Gegenreformation in Berchtesgaden

Im 16. Jahrhundert erreichte die Reformation auch das Gebiet der damaligen selbstständigen Fürstprobstei Berchtesgaden. Sächsische Bergknappen hatten die Lehre Martin Luthers mitgebracht. Sie fand unter der ländlichen Bevölkerung des Talkessels eine wachsende Anhängerschaft. Die Fürstpröbste sahen Ihren Staat bedroht und die lokale Gegenreformation gipfelte, wie vorher in Salzburg, im Jahre 1733 in der Vertreibung der Protestanten. 1000 der damals circa 9000 Einwohner mussten emigrieren. Ihr Besitz wurde eingezogen und verkauft, sie fanden in Kurhannover und Preußen Aufnahme.

Nach der Säkularistaion

Nach der Säkularisation der Fürstprobstei und der 1810 erfolgten Eingliederung ins neugegründete Königreich Bayern änderte doch jedoch die Situation der evangelischen Gläubigen rasch und nachhaltig. Der bayerische König wurde durch die Übernahme der evangelischen Gebiete Frankens ins Staatsgebiet zum administrativen Oberhaupt der neu formierten bayerischen evangelisch-lutherischen Kirche.

 

1849 genehmigte die evangelische bayerische Königin Theres Gottesdienste im Berchtesgadener Schloss, die dort bis 1899 stattfanden. Viele wohlhabende evangelische Urlaubsgäste, die hier zum Teil Sommervillen besaßen, drängten auf ein eigenes Gotteshaus. So gründete sich 1891 ein Kirchenbauverein, an dessen Spitze Professor Carl von Linde stand. Als Architekt konnte der Münchner Professor August von Thiersch gewonnen werde. Das Gotteshaus im damals modernen neugotischen Stil konnte schon 1899 eingeweiht werden und erhielt den Namen Christuskirche.

Christuskirche

Ludwig-Ganghofer-Straße 28, 83471 Berchtesgaden
Tel.: +49-8652-2583
Fax: +49-8652-3317

Ausgangspunkt / Parkplatz

Ludwig-Ganghofer-Straße 28, 83471 Berchtesgaden

Öffnungszeiten

Gottesdienst immer sonntags um 10:30 Uhr