Menü

Alter Friedhof Berchtesgaden

Denkmalgeschützter Friedhof im Zentrum des Marktes Berchtesgaden

Seit 1685 finden Berchtesgadener ihre letzte Ruhe auf dem Friedhof neben der Franziskaner Kirche. Der wunderschön angelegte und von zahlreichen großen und alten Bäumen bewachsene Friedhof ist ein Ort der Ruhe im belebten Zentrum Berchtesgadens zwischen Kongresszentrum AlpenCongress und Fußgängerzone.

Die Geschichte des Berchtesgadener Friedhofs

1685 wurde der Steilhang nördlich der Franziskanerkirche terrassiert und darauf der Friedhof angelegt. Seine jetzige Größe erreichte der Friedhof bereits 1806 durch eine Erweiterung. Zahlreiche stilbildende Grabmäler des 19. und frühen 20. Jahrhunderts prägen den Friedhof, ebenso die Friedhofsmauer mit zahlreichen Grabplatten des 17. bis ins frühe 19. Jahrhundert. Das mächtige hölzerne Friedhofskreuz stammt aus dem Jahre 1800.

Anton Adner, der älteste Bayer

 Eines der bekanntesten Gräber ist das von Anton Adner (1705 bis 1822). Der Schönauer fertigte und vertrieb bis ins hohe Alter die Berchtesgadener War. Zu Fuß und mit einer Kraxe auf dem Rücken verkaufte Anton Adner die Berchtesgadener Holzwaren weit über die Grenzen des Berchtesgadener Landes. Nach seinem Tod mit 117 Jahren beauftragte König Max I ein klassizistisches Grabmal für den ältesten bekannten Bayern.

Alter Friedhof Berchtesgaden

Baumgartenallee 5, 83471 Berchtesgaden
Tel.: +49-8652-6006-38

Ausgangspunkt / Parkplatz

Baumgartenallee 5, 83471 Berchtesgaden
Gastgebersuche

Gastgebersuche