Menü

Die Büchsenalm

Romantische Alm oberhalb des Königssees

Oberhalb des Königssees liegt auf 1.200 Metern Höhe die Büchsenalm. Von der etwas tiefer liegenden Königsbachalm ist es nur ein kleiner Abstecher zu dieser idylischen Alm.

Beliebtes Wandergebiet Königsseer Almen

Das Gebiet der Almen am Königssee ist ein beliebtes Revier für Wanderer und Bergsteiger, die die Almen als Verpflegungsstation und Rastplatz sehr schätzen. Auch Mountainbiker fühlen sich hier recht wohl. Die Büchsenalm allerdings liegt etwas abseits der vielbegangenen Wege oberhalb der Königsbachalm und ist sehr ruhig und einsam. Hier herrscht noch echte Almidylle.
 
3 Almhütten, die sogenannten Kaser, stehen auf der Büchsenalm. Die beiden tiefer gelegen Hütten, der Ödkaser und der Simonkaser sind Niederalmen zur Gotzenalm, der höher gelegene Grafenkaser ist Niederleger der Königsbergalm. Das bedeutet, das die Büchsenalm nur im Früh- und Spätsommer bewirtschaftet ist, das das Almvieh im Sommer auf den Hochalmen weidet.

Ein Opfer der Holztrift

Eine Votivtafel im Heimatmuseum Berchtesgaden zeugt vom tragischen Schicksal des Kiadirndls Maria Kurz. "Im Jahre 1860 wurde am 7. Juli getriftet (siehe "Rückblick" b. Königsbach u. Ronner-Alm). Dieses Datum ist uns durch einen tragischen Unfall überliefert. Die 14jährige Maria Kurz von Hanötz in Schönau kam dabei ums Leben. Sie war damals "Kiahdirndl" beim Simonlehen auf der Büchsen-Alm. Gerade, als sie den Königsbach überquerte, kam das Triftwasser mit dem Holz daher und hat sie mitgerissen. Später fand man sie tot neben dem Königssee."

Zustiege

  • Über den Königsweg von der Mittelstation der Jennerbahn
  • Über den Hochbahnweg vom Königsee

Mit dem Mountainbike auf der Strecke zur Gotzenalm

Die Büchsenalm

oberhalb des Königssees

Höhe

1200 m

Ausgangspunkt / Parkplatz

Seestraße 3, 83471 Berchtesgaden

Öffnungszeiten

In den Sommermonaten

Gastgebersuche

Gastgebersuche