• Schnellsuche icon
    Schnellsuche

    Gastgebersuche

  • Shop iconShop
  • webcam iconWebcam
  • wetter iconWetter
Menü

Kirchleitnkapelle

Kapelle der Seligpreisungen auf dem Ponnzenzenbichl

Ein ganz besonders eindrucksvoller Ort in Berchtesgaden ist die Kirchleitn Kapelle oberhalb des Weinfeldes. Die Kapelle hat sich seit ihrer Erbauung zu einem Wahrzeichen Berchtesgadens entwickelt. Die Kapelle mit dem Ausblick über den Markt Berchtesgaden zum gegenüberliegenden Watzmann ist eines der meistfotografierten Motive in ganz Bayern. Die Kapelle auf dem Ponnzenzenbichl ist Ziel des Meditationsweges zu den acht Seligpreisungen. Die Kapelle der Seligpreisungen wird auch „Kirchleitenkapelle“ genannt, da sich die Kapelle an einer „Leitn“ (Hang) über dem Pfarrheim St. Andreas befindet und man von dort aus Blick auf die vier Kirchen Berchtesgadens hat.

Die Kaspar Stanggassinger Stele

Im Rahmen der Feiern zum Jubiläum 900 Jahre Stiftskirche Berchtesgaden wurde am Gedenktag des seligen Pater Kaspar Stanggassinger, den 26. September 2022, eine Stele des Seligen an der bekannten Kapelle am Ponnzenzenbichl enthüllt. Die Skulptur, geschaffen von Walter Angerer d. J., ist die bildhauerische Umsetzung des Porträts in der Stiftskirche am Augustinusaltar, wo auch eine Reliquie des Seligen in einem modernen Schrein verwahrt wird. 2015 wurde der Selige vom Unterkälberstein zum Patron des Pfarrverbandes Stiftsland Berchtesgaden ausgerufen. Pfarrer Thomas Frauenlob stiftete die Skulptur aus Anlass seines Silbernen Priesterjubiläums 2018. Die Suche nach einem geeigneten Ort für die Aufstellung nahm längere Zeit in Anspruch. Doch das Ergebnis der Suche überzeugt: Kein Ort eignet sich besser dafür als der Ponnzenzenbichl, von dem aus sich ein grandioser Ausblick auf den gesamten Talkessel und die ihn umgebende Bergkulisse bietet. Die tragende Säule wurde vom Künstler Leonhard Hafner angefertigt, der schon den Weg der Seligpreisungen gestaltet hat. Die Form der Stele ist an die des Seligpreisungsweges angepasst, so dass der Zusammenhang deutlich wird. Geistlich kann diese Konzeption in dem Sinne gedeutet werden, dass Pater Kaspar, der nun in den beliebten Meditationsweg eingefügt ist, hat die Seligpreisungen beispielhaft in seiner Zeit vorgelebt, in seinem täglichen Tun und Wirken. Franz Brandner, der Mitterweinfelder, stellt den Grund zur Verfügung und hat an der Aufrichtung des Denkmals maßgeblich mitgewirkt. Ihm und seinem Engagement gebührt aufrichtiger Dank, wie Pfr. Frauenlob bei der abendlichen Messe in der Stiftskirche ausdrücklich betonte.

 

Als Patron des Pfarrverbandes Stiftsland Berchtesgaden „wacht“ der selige Kaspar Stanggassinger von nun an symbolhaft über seine Heimat, die Menschen, die hier wohnen oder Berchtesgaden zur Erholung besuchen, aber auch über den Glauben und die christliche Tradition, die eine der schönsten Gegenden Bayerns prägen und so lebenswert machen. Das Gebet für das Stiftsland wird in der Nähe der Skulptur angebracht und so die zahlreichen Besucher des Ortes eingeladen, auf die Fürsprache des seligen Kaspar für das Stiftsland und in ihren persönlichen Anliegen zu beten.

Der Berchtesgadener Emmausweg

Die Kirchleiten-Kapelle unterhalb des Locksteins ist eine Station des Berchtesgadener Emmaus-Weges. Dieser Weg führt in etwa einer Stunde an den Kirchen und Kapellen im Markt Berchtesgaden und oberhalb des Ortes auf dem Soleleitungsweg entlang. In der Adventszeit wird der Emmausweg zum Laternenweg: 75 übergroße, der Berchtesgadener Handwerkskunst nachempfundene Laternen beleuchten den Weg dann stimmungsvoll.

Kirchleitnkapelle

Am Lockstein, 83471 Berchtesgaden
Tel.: +49-8652-94680

Höhe

675 m

Ausgangspunkt / Parkplatz

Nonntal 4, 83471 Berchtesgaden

Öffnungszeiten

ganzjährig

Eintritt / Preise

Eintritt frei

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

?>