• Schnellsuche icon
    Schnellsuche

    Gastgebersuche

  • Shop iconShop
  • webcam iconWebcam
  • wetter iconWetter
Aktuelles
Public Viewing

Public Viewing Fußball-EM 2024

Hier werden die Spiele übertragen: Die besten Locations zum Mitfiebern und Feiern!

Schellenberger Sattel DAV

Schellenberger Sattel am Untersberg

Von der Begehung wird derzeit abgeraten, da an ausgesetzten Stellen Stahlseile erneuert werden! Die Arbeiten sollten bis 14.06.2024 abgeschlossen sein.

Frühstück am Kehlsteinhaus

Neu: Frühstück am Kehlsteinhaus

Exklusiv von Montag bis Freitag bei den ersten drei Fahrten um 08:35 Uhr, 08:55 Uhr und 09:20 Uhr verfügbar. Mit nur 10 Tickets pro Fahrt ist dieses Erlebnis ein wahres Highlight.

Wimbachgrieshütte

Öffnungszeiten Berghütten

Geöffnete Berghütten in den Berchtesgadener Alpen & wichtige Informationen für die Saison

Menü

Museum Schloss Adelsheim

Heimische Handwerkskunst

Das Museum Schloss Adelsheim in Berchtesgaden ist eines der bedeutendsten volkskundlichen Museen Bayerns. In 13 Räumen erfährt der Besucher auf einer Ausstellungsfläche von 600 m² Wissenswertes vom Leben der Menschen im Land zwischen Watzmann und Untersberg. Der Sammlungsschwerpunkt des Museums liegt auf der Berchtesgadener War: Klassische Handwerkskunst in Form von kunstvoll bemalten Spanschachteln, buntem Holzspielzeug, Grobschnitzereien, Flöten, Heiligen- und Krippenfiguren und filigranen Beinschnitzarbeiten.

Geschichte und Architektur des Schlosses Adelsheim

1614 wurde das Schloss vom Stiftsdekan Degenhard Neuchinger als Lust- und Sommerhaus errichtet. Nach seinem Tod ging Schloss Adelsheim zuerst an das Stiftskapitel von Berchtesgaden und 1636 an den Stiftskanzler Dr. Fröhlich über. Nach mehreren Verkäufen – unter anderem an Holzwarenverleger – kam das Schloss 1796 in bayerischen Staatsbesitz und diente als Hauptsalzamt.

 

Das Schlösschen Adelsheim in seinem heutigen Bauzustand stammt aus der Zeit der Erbauung 1614. Während das Hauptgebäude drei Stockwerke aufweist, sind in dem angeschlossenen Seitengebäude zwei Obergeschosse untergebracht. Die Bedachung ist mit Gauben und Schopfwalmen geschaffen.

 

Schloss Adelsheim war der Sterbeort des letzten regierenden Fürstpropstes von Berchtesgaden, Konrad von Schroffenberg 1803. Das Haus ging in die Hände des Holzwarenverlegers Johann Wallner und anschließend unterschiedlicher bürgerlicher Familien über. Seit 1963 ist Schloss Adelsheim im Eigentum des Landkreises. Seit einer umfassenden Renovierung beherbergt Schloss Adelsheim das Heimatmuseum des Berchtesgadener Landes.

Eines der bedeutendsten volkskundlichen Museen Bayerns

Heute ist das Schloss Adelsheim eines der bedeutendsten volkskundlichen Museen Bayerns. Der Besucher gewinnt in 13 Räumen ein umfassendes Bild vom Leben der Menschen im Land zwischen Watzmann und Untersberg. Der Sammlungsschwerpunkt des Museums liegt auf der Berchtesgadener War, kunstvoll bemalte Spanschachteln, buntes Holzspielzeug, Grobschnitzereien, Flöten, Heiligen- und Krippenfiguren. Hier finden Sie auch Informationen zu historischem Spielzeug, Marionetten, Mausefallen und Böllern.

 

Das Museum ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.

Museum Schloss Adelsheim

Schroffenbergallee 6, 83471 Berchtesgaden
Tel.: +49-8652-4410

Ausgangspunkt / Parkplatz

Schroffenbergallee 6, 83471 Berchtesgaden

Anfahrt

Bus:

RVO 837 von Berchtesgaden

Museum Schloss Adelsheim 1

Öffnungszeiten

  • 1. März bis 31. Oktober: Donnerstag bis Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr
  • 1. bis 31. Dezember: Donnerstag bis Sonntag von 10.00 bis 14.00 Uhr

Führungen nach Voranmeldung

Eintritt / Preise

  • Erwachsene 5 Euro
  • Erwachsene ermäßigt 4 Euro
  • Kinder bis 6 Jahre frei  
Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

?>