Menü

Die Biwakschachtel am Wildalmkirchl

Notunterkunft des ÖTK im Steinernen Meer

Etwa auf halber Strecke zwischen dem Riemannhaus im Steinernen Meer und dem Matrashaus auf dem Hochkönig liegt das Biwak am Wildalmkircherl, eine Notunterkunft des Österreichischen Touristenklubs ÖTK für bis zu 8 Personen.

Die Geschichte der Wildalmkircherl Biwaks

Bereits 1958 hat die Zentrale des ÖTK erstmals eine Blechschachtel mit damals 4 Schlafplätzen als Notunterkunft hinter dem Wildalmkircherl aufgestellt. Da jedoch immer mehr Bergsteiger und Wanderer diesen entlegenen Teil des Steinernen Meeres - hauptsächlich auf dem Weg vom und zum Hochkönig - aufsuchen, wurde die ursprüngliche Biwakschachtel am Wildlamkirchl zu klein.

Zum Anlass ihres 100 jährigen Jubiläums errichtete die Sektion Maria Alm des ÖTK an derselben Stelle 1989 ein neues Biwak. Bei dem neuen Biwak handelt es ich um einen achteckigen Holzbau, der Platz für 8 Personen bietet. Das Biwak wurde bereits im Tal fertig zusammen gebaut und mit einem Hubschrauber der Deutschen Bundeswehr ins Steinerne Meer geflogen und hier oben in das fertige Fundament gestzt

Aufstiege zum Wildalmkirchl Biwak

Zu der relativ abgelegenen Biwakhütte im Steinernen Meer führen mehrere Wege. Von Maria Alm führen bezeichnete Wege über den Braggstein und die Wasserfallscharte zur Biwakschachtel, von Hintertal aus führt ein Weg über die Torscharte und das Brandhorn. Außerdem ist das Biwak am Wildalmkircherl eine wichtige Zwischenstation auf dem Weg vom Steinernen Meer zum Matrashaus auf dem Hochkönig. In den letzten Jahren wird das Biwak auch im Winter vermehrt als Stützpunkt für Skitouren im Steinernen Meer benutzt.

Ausstattung des Biwaks

Ein Biwak ist nur eine Notunterkunft und ist nicht bewirtschaftet. Im Biwak am Wildalmkirchl gibt es eine Notausstattung:

  • 8 Betten mit Decken und Kissen
  • 1 Wassereimer
  • Geschirr- und Putztücher
  • Geschirrspülmittel

Es gibt keine Kochgelegenheit! Gaskocher und Geschirr müssen selbst mitgebracht werden. Wasser: Es gibt keine Quelle, aus der das ganze Jahr Wasser sprudelt. Man muss genügend Proviant und Wasser mitnehmen!

Zustiege

  • von Maria Alm über den Braggstein und die Wasserfallscharte
  • von Hinterthal über die Torscharte und das Brandhorn
  • vom Riemannhaus über die Hochbrunnsulzenscharte
  • von der Wasseralm über die Hochbrunnsulzenscharte

Unterkunft

8 Betten mit Decken und Kissen

Wirt

Josef Kysela
+43-680-1110309
pepi.kysela@sbg.at

Bewirtung

Selbstversorgerhütte!

Die Biwakschachtel am Wildalmkirchl

Am Südrand des Steinernen Meeres
Österreich
Tel.: +43-6582-70393

Höhe

2457 m

Ausgangspunkt / Parkplatz

Krallerwinkl, 5761 Maria Alm
Österreich

Anfahrt

Parkplatz Rohrmoos:
Krallerwinkl
5761 Maria Alm

 

Öffnungszeiten

Ganzjährig.

Eintritt / Preise

Kasse im Biwak.

Gastgebersuche

Gastgebersuche