Menü

Das Böcklmoos

Moorlandschaft am Böcklweiher

Der Böcklweiher in Bischofswiesen wird wegen seiner besonderen Spiegelung des Watzmanns als „einer der schönsten Weiher Deutschlands“ bezeichnet. Umgeben ist der Weiher vom Böcklmoos, einem Hochmoor mit dem einzigem Latschenbestand im Talbereich der Berchtesgadener Alpen und sehenswerter Fauna und Flora.

Das größte und am besten erhaltene Hochmoor der Berchtesgadener Alpen

In Verbindung mit dem angrenzenden Dachlmoos gilt das Böcklmoos im Bischofswieser Ortsteil Strub als das größte und am besten erhaltene Hochmoor der Berchtesgadener Alpen. Bemerkenswert ist die enge Verzahnung der Hochmoorvegetation mit Latschen, Moosbeere, Rosmarinheide und kalkreichen Nieder- und Zwischenmooren. Mit dem namensgebenden Böcklweiher, einem der schönsten Weiher Deutschlands, und den sich anschließenden Quellmooren und Streuwiesen ist es Lebensraum einer Vielzahl von seltenen und an die besonderen Bedingungen im Moos angepaßten Pflanzen- und Tierarten.

 

Der Sonnentau hat eine ganz besondere Strategie entwickelt, um an den für sein Wachstum benötigten Stickstoff zu gelangen. Er fängt kleine Insekten mit Hilfe von klebrigen Drüsenhaaren an seinen Blättern. Im Böcklmoos wächst neben dem für Hochmoore typischen Rundblättrigen Sonnentau auch der Langblättrigre Sonnentau. Zusammen mit einer weiteren „fleischfressenden“ Pflanze, dem Gemeinen Fettkraut, gedeiht der Langblättrige Sonnentau am Westrand des Mooses, wo kalkreiches Quellwasser vom Fuß des Silbergs zuströmt. Dort finden sich Quelltümpel mit seltenen Libellenarten wie dem Kleinen Blaupfeil oder der Gestreiften Quelljungfer.

 

Bei den Streuwiesen im Böckl- und Dachlmoos handelt es sich zumeist um sog. Kalk-Flachmoore mit charakteristischen Pflanzenarten wie Mehlprimel, Simsenlilie, Sumpf-Herzblatt u.v.a. Zahlreich vertreten sind auch die Orchideen, wie z. B. die Sumpf-Stendelwurz. Durch die späte Mahd im Herbst bieten Streuwiesen über lange Zeit ein reiches Blütenangebot für Insekten, welche auf den häufiger gemähten Futterwiesen zeitweise keine Nahrung mehr finden.

Moorlehrpfad Böcklmoos

Der Moorlehrpfad Böcklmoos in Bischofswiesen gehört zusammen mit dem Nationalpark Berchtesgaden zum UNESCO Biosphärenreservat Berchtesgaden. Die ursprüngliche Verbundenheit von Mensch, Tier und Natur erklärt das starke Engagement für den Umweltschutz in der Region. Der Moorlehrpfad ist größtenteils für Kinderwagen und Rollstuhl geeignet.

Das Böcklmoos

Am Böcklweiher, Strub, 83483 Bischofswiesen
Tel.: +49-8652-97722-0

Höhe

608 m

Ausgangspunkt / Parkplatz

Bischofswiesen, 83483 Böcklweiherstraße

Anfahrt

Moorlehrpfad Bischofswiesen
Am Böcklweiher
83483 Bischofswiesen, Ortsteil Strub

Öffnungszeiten

ganzjährig

Eintritt / Preise

kostenlos

Gastgebersuche

Gastgebersuche